Die Lieferwagen-Versicherung

Ebenfalls wie beim Personenkraftwagen gibt es gleichfalls für Lieferwagen eine Haftpflichtversicherung. Unter anderem kann der Versicherungsnehmer eine Teil- und/oder eine Vollkaskoversicherung für den LKW versichern. Dabei haben Sie eine Wahl bei der Lieferwagen-Versicherung zwischen einer Selbstbeteiligung oder einem Vertrag ohne Selbstbeteiligung. Eine Kaskoversicherung für den Lastzug versichert Verluste am kostenintensiven Lkw ab. Zusätzlich kann der Unternehmensinhaber eine Insassenunfallversicherung, die unterschiedliche Kraftfahrer schützt abschließen.

Lieferwagen-Versicherung und Kaskoversicherungen

Eine Lieferwagen-Versicherung unterscheidet ebenso nach Typklassen. Im Zusammenhang mit einer LKW-Versicherung wird die eigene Beitragszahlung nach der Kw-Stärke berechnet. Lkw Versicherungsunternehmen differenzieren zwischen Werk- und Güterverkehr. Abhängig von dieser Beziehung wird die WKZ auch Wagniskennziffer genannt ermittelt. Im Werksverkehr spediert ein Lastkraftwagen Waren für innerbetriebliche Zwecke. Fuhrunternehmen transportieren Waren für Dritte. Dieses versteht man unter dem Gütertransport. Vom Gütertransport wiederum abgegrenzt wird der einfache Transporter mit einer Zulässigen Nutzlast bis einer t.

Obendrein wird zwischen dem Lastkraftwagen im Werk Nahverkehr und einem Transporter im Werknahverkehr unterschieden. Unter dem Begriff Nahverkehr verstehen die meisten Gesellschaften einen Umkreis um die 50 km um den Wohnort. Andere Versicherungsgesellschaften billigen hingegen eine gelegentliche Nutzung des LKWs gleichfalls im Fernverkehr.

Eine Lkw Teilkasko bezahlt bei:

  • Wildunfällen
  • Glasbruch
  • Raub
  • Brandschäden

Die LKW-Versicherung Vollkasko-Versicherung bezieht sich zudem auf Schäden am eigenen Fahrzeug, auch wenn ein Fahrzeugführer Schuld an einem Verkehrsunglück trägt.

Güterschadenhaftpflicht

Die Ware des Lastwagen gilt mit einer Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung oder mit einer solchen Fahrzeugversicherung nicht versichert. Nicht zuletzt auch eine Kaskoversicherung, gleichgültig ob Teil- oder Vollkaskoversicherung, bezieht sich ausschließlich auf dasjenige Kfz selbst. Wenn bei einem Verkehrsunfall die Fracht beschädigt werden, was passiert dann? An diesem Punkt greift die Güterschadenhaftpflichtversicherung, die sich im Gegensatz dazu nicht unvermeidlich auf Gefahrgut bezieht. Zu diesem Zweck sollte extra eine Gefahrgutversicherung abgeschlossen werden. Die Transport-Versicherung haftet bei Transportschäden bis zum Wert von 8,33 SZR. Die Güterschadenhaftpflicht ist im Handelsgesetzbuch geregelt.

Die Fuhrparkversicherung

Für Transportunternehmen, die über drei LKWs besitzen, lohnt sich die Fuhrpark- oder Flottenversicherung. Dabei können Sie als Versicherungsnehmer alle Lieferwagen sichern und bis zu 50 % gegenüber solcher Einzelversicherung sparen. Kommen hier selten Schädigungen an den Lastkraftwagen vor, gewähren die Gesellschaften im Übrigen einen hohen Rabatt. Neben dem Ausmaß des Unfallschadens spielt gleichfalls die Anzahl der Unfälle eine relevante Beitragsrolle. Infolgedessen offerieren manche Versicherungsunternehmen hier organisierte Präventivmaßnahmen an. Dazu gehören beispielsweise Fahrsicherheitstrainings.

Der Lieferwagen-Versicherung Rechner

Eine Lieferwagen-Versicherung ist eine ganz individuelle Fragestellung. An dieser Stelle lohnt sich ein Lieferwagen-Versicherungsvergleich in jedem Falle. Durch den Einsatz eines Lieferwagen-Versicherungsvergleichsrechner sollte ein jeder eventuell hier seine Lieferwagen-Versicherung ermitteln und ebenfalls sparen.

 

Kategorien: Versicherungen