Haftpflicht für die Unternehmen

Haftpflicht: Wir leben heute nicht mehr zu Zeiten von Babylon, als König Hammurabi damals im alten Babylon in der Zeit von 1792 bis 1750 herrschte und in dieser Zeit den „Codex Hammurabi“ verfasste, der besagt, dass derjenige, der einem anderen einen Schaden zufügt, diesen Schaden ersetzen muss. Dieser Grundsatz gilt noch heute und ist auch der Grundgedanke der Haftpflichtversicherungen. Auch Unternehmen werden natürlich heute in die Haftung genommen. Und zwar meist wegen mangelhafter Produkte oder mangelhaft abgelieferter Dienstleistungen. Helfen kann hier die Betriebshaftpflichtversicherung. Diese reguliert Schäden, wenn sie berechtigt sind, wehrt aber auch Schäden ab, wenn diese unberechtigt zu sein scheinen. Dadurch haben die Unternehmen durch diese Versicherung auch einen passiven Rechtsschutz.

Haftpflicht heute

HaftpflichtDie Haftpflicht für die Unternehmen heute unterscheidet sich natürlich von der damaligen Haftpflicht erheblich. Diese Art von Gewerbeversicherung ist auch ein Muss für jeden Selbständigen. Versichert sind im Rahmen von dieser Versicherung der Unternehmer selbst und auch die Mitarbeiter. Darüber hinaus auch der mitarbeitende Ehepartner und andere Familienangehörige.

Die Beiträge für diese Art von Versicherung errechnen sich durch die Anzahl der beschäftigten Arbeitnehmer im Betrieb und auch nach dem Umsatz (maßgebend ist der Bruttoumsatz des Vorjahres) sowie die Bruttojahreslohnsumme und die Bausumme (bei der Bauherrenhaftpflichtversicherung) bzw. der Bruttojahresmietwert (bei der Grundstückshaftpflichtversicherung). Für Selbständige empfiehlt sich eine gewerbliche Gebäudeversicherung.

Die Leistung von dieser Versicherung erstreckt sich auf den Ersatz von Schäden, die aus fahrlässig und auch grob fahrlässig begangenen Fehlern. Grund für diese Versicherung ist, dass durch die Ausübung einer Tätigkeit viele Fehler passieren können. Und hieraus können sehr schnell Schadensersatzansprüche resultieren. Ansonsten besteht für ein Unternehmen ein sehr hohes Risiko hinsichtlich Gerichtskosten etc.

Kategorien: Versicherungen